de | en | fr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Unter betrieblichem Gesundheitsmanagement verstehen wir die Verankerung eines kontinuierlichen Prozesses zur Förderung der Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Mitarbeitenden in der Organisation. Die Optimierung von Arbeitsbedingungen, organisationalen Strukturen und Prozessen reduziert Belastungen und schafft Potenziale zur Entfaltung und Weiterentwicklung von Mensch und Organisation. Die Mitarbeitenden werden dabei befähigt und unterstützt, mit Belastungen besser umzugehen und ihre Ressourcen eigenverantwortlich zu pflegen und zu nutzen.

  • Wir konzipieren und implementieren Programme der betrieblichen Gesundheitsförderung und des betrieblichen Gesundheitsmanagements.
  • Wir führen Analysen von Arbeitsbedingungen, Belastungen und Ressourcen durch und erarbeiten mit Ihnen geeignete Programme und Massnahmen.
  • Wir unterstützen Sie bei deren Umsetzung.
  • Wir beraten Sie bei der Integration der Massnahmen in andere unternehmerische Aktivitäten und Managementinstrumente.

Marc Wülser

Wülser Inversini Organisationsberatung GmbH

Es ist mir wichtig, im Austausch mit meinen Kundinnen und Kunden deren Fragestellungen und Anliegen zu erfahren, die gemeinsame Problemsicht zu schärfen und die resultierenden Erkenntnisse in zielführende Veränderungs- und Lernprozesse zu übersetzen. Ich unterstütze sie in der Suche nach sinnvollen Varianten und in der Entwicklung tragfähiger Lösungen zur Gestaltung ihrer Organisation. Die Lösungen sollen zum Erfolg und zur dauerhaften Leistungsfähigkeit der Organisationen beitragen. Sie sollen es erlauben, dass alle Mitarbeitenden gesund, motiviert und wirkungsvoll arbeiten können. Dabei werde ich geleitet von Neugier und dem Interesse an der optimalen Gestaltung der Spannungsfelder zwischen den Anforderungen der Umwelt, der ökonomischen Leistungsfähigkeit der Organisationen und den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Menschen, die in der Organisation arbeiten.

Berufliche Stationen

  • Mitinhaber der Wülser Inversini Organisationsberatung in Zürich (seit 2011)
  • Partner am Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung in Zürich (2009–2011)
  • Organisationsberater und Projektleiter am Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung in Zürich (2001–2009)
  • Verschiedene Weiterbildungs-Engagements, u.a. an der Fachhochschule Nordwestschweiz und an der Hochschule Luzern (seit 1999)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Stiftung Arbeitsforschung in Zürich (2004–2007)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Forschung und Lehre am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bern (1998–2001)
  • Maschinenzeichner/Konstrukteur bei Sulzer in Zuchwil und bei Bystronic Maschinen AG in Bützberg (1986–1994)

Aus- und Weiterbildung

  • Kontinuierliche Weiterbildung zum Thema Organisationsberatung im Rahmen von Seminaren, Fach-Coachings, Supervision und Lerngruppen
  • Doktorat bei Prof. Dr. Eberhard Ulich zum Thema «Fehlbeanspruchungen bei Humandienstleistenden» an der Universität Potsdam (2006)
  • Studium der Arbeits-, Organisationspsychologie und Volkswirtschaft an der Universität Bern (2001)
  • Berufslehre als Maschinenzeichner (1986)

Kundinnen und Kunden

  • Öffentliche Verwaltung und verwaltungsnahe Organisationen
  • Organisationen der Bereiche Sozial- und Gesundheitswesen
  • Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche
  • Profit- und Nonprofit-Bereich

Forschungsschwerpunkt

    Betriebliches Gesundheitsmanagement, gesundheitsförderliche Arbeits- und Organisationsgestaltung, Burnoutprävention