de | en | fr

Digitalisierung

Die Dynamik digitaler Entwicklungen beeinflusst fast alle Bereiche der Arbeitswelt; Or-ganisationen nutzen in zunehmendem Ausmass Technologien zur Unterstützung ihrer Kernaufgaben. Dabei fällt auf, dass der Einsatz digitaler Systeme und Werkzeuge vielfach stark technikorientiert vorangetrieben wird. Die vielfältigen Verflechtungen bei-spielsweise mit den Aufgaben der Mitarbeitenden, mit Prozessen und Strukturen bzw. mit den Anforderungen an Führung und Kooperation werden dagegen zuweilen unterschätzt.

Diesen vielfältigen Zusammenhängen und Abhängigkeiten gilt unser besonderes beraterisches Interesse. Organisationen unterstützen wir z. B. bei der Bearbeitung folgender Themenbereiche und Fragestellungen:

Vernetzung Mensch – Technologie

  • Wie gehen wir mit sich verändernden Anforderungsprofilen um?
  • Wie verändern sich Kompetenzanforderungen, wie können wir unsere Mitarbeitenden sinnvoll entwickeln?
  • Wie unterstützen wir eine sorgfältige Abstimmung zwischen Arbeits- und Privatleben?
  • Wie gehen wir mit der zunehmenden Beschleunigung um?
  • Vernetzung Prozesse/Organisation – Technologie

    • Welche Auswirkungen hat die digital getriebene Zunahme der Prozessautomatisierung?
    • Welche Abhängigkeiten zwischen Merkmalen der Digitalisierung und der Flexibilisierung von Arbeitsformen müssen aktiv gestaltet werden?
    • Vernetzung Führung – Technologie

      • Worauf muss geachtet werden, wenn Führung auf Distanz zunimmt?
      • Welche Führungsformen werden im Zuge zunehmender Digitalisierung wichtiger?
      • Wie verändern sich Steuerungspraktiken und -prozesse mit der Unterstützung durch digitale Instrumente?
      • Vernetzung Informations-, Wissensmanagement und Technologie

        • Wie verändern sich Kooperationsanforderungen im Zuge zunehmender Digitalisierung?
        • Wie kann der Wissens- und Informationstransfer sinnvoll gestaltet werden?

Marc Wülser

Wülser Inversini Organisationsberatung GmbH

Es ist mir wichtig, im Austausch mit meinen Kundinnen und Kunden deren Fragestellungen und Anliegen zu erfahren, die gemeinsame Problemsicht zu schärfen und die resultierenden Erkenntnisse in zielführende Veränderungs- und Lernprozesse zu übersetzen. Ich unterstütze sie in der Suche nach sinnvollen Varianten und in der Entwicklung tragfähiger Lösungen zur Gestaltung ihrer Organisation. Die Lösungen sollen zum Erfolg und zur dauerhaften Leistungsfähigkeit der Organisationen beitragen. Sie sollen es erlauben, dass alle Mitarbeitenden gesund, motiviert und wirkungsvoll arbeiten können. Dabei werde ich geleitet von Neugier und dem Interesse an der optimalen Gestaltung der Spannungsfelder zwischen den Anforderungen der Umwelt, der ökonomischen Leistungsfähigkeit der Organisationen und den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Menschen, die in der Organisation arbeiten.

Berufliche Stationen

  • Mitinhaber der Wülser Inversini Organisationsberatung in Zürich (seit 2011)
  • Partner am Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung in Zürich (2009–2011)
  • Organisationsberater und Projektleiter am Institut für Arbeitsforschung und Organisationsberatung in Zürich (2001–2009)
  • Verschiedene Weiterbildungs-Engagements, u.a. an der Fachhochschule Nordwestschweiz und an der Hochschule Luzern (seit 1999)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Stiftung Arbeitsforschung in Zürich (2004–2007)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Forschung und Lehre am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Bern (1998–2001)
  • Maschinenzeichner/Konstrukteur bei Sulzer in Zuchwil und bei Bystronic Maschinen AG in Bützberg (1986–1994)

Aus- und Weiterbildung

  • Kontinuierliche Weiterbildung zum Thema Organisationsberatung im Rahmen von Seminaren, Fach-Coachings, Supervision und Lerngruppen
  • Doktorat bei Prof. Dr. Eberhard Ulich zum Thema «Fehlbeanspruchungen bei Humandienstleistenden» an der Universität Potsdam (2006)
  • Studium der Arbeits-, Organisationspsychologie und Volkswirtschaft an der Universität Bern (2001)
  • Berufslehre als Maschinenzeichner (1986)

Kundinnen und Kunden

  • Öffentliche Verwaltung und verwaltungsnahe Organisationen
  • Organisationen der Bereiche Sozial- und Gesundheitswesen
  • Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche
  • Profit- und Nonprofit-Bereich

Forschungsschwerpunkt

    Betriebliches Gesundheitsmanagement, gesundheitsförderliche Arbeits- und Organisationsgestaltung, Burnoutprävention