de | en | fr

Generationenwechsel

Die Mehrheit von Unternehmen und öffentlichen Institutionen sieht sich in den nächsten Jahren mit der Herausforderung eines substanziellen Abgangs von Wissen und Führungserfahrung konfrontiert, ausgelöst durch die Pensionierung geburtenstarker Jahrgänge.

Auf den ersten Blick liegt die Herausforderung in der Neubesetzung der Vakanzen und der Sicherung des Erfahrungswissens. Oft geht es aber um mehr.

Die jüngeren Generationen haben andere Vorstellungen von Führung, Gestaltungsspielraum, Hierarchie und oft auch von der persönlichen Gewichtung des Berufslebens. Die Aufmerksamkeit auf Diversität und auf den Umgang damit steigt. Auch die technologischen Veränderungen in der Arbeitswelt sind tiefgreifend.

Wie bereitet sich eine Organisation auf diesen fundamentalen Wandel vor? Wie wirken diese Themen auf Strategie, Prozesse, Strukturen und die Kultur?

Wir unterstützen Unternehmen bei der Bewältigung der durch den Generationenwechsel ausgelösten Herausforderungen, damit sie diese als Chance für eine ganzheitliche Wei-terentwicklung nutzen können, beispielsweise bei folgenden Themen:

  • Personalstrategie
  • Kultur, Umgang mit Diversität
  • Strukturen und Prozesse
  • Wissensmanagement
  • Führung und Zusammenarbeit

Markus Kaiser

onion: werkplatz gmbh

«Ich weiss und bin ganz und gar davon überzeugt, dass wir als menschliche Wesen geschaffen worden sind, um zu wachsen. Wenn wir nicht wachsen, ist entweder etwas am Sterben in uns oder es ist verschüttet.» Virginia Satir, 1916–1988

Vom Inhalt dieser Aussage bin ich zutiefst überzeugt. Sie gilt aus meiner Sicht genauso für Einzelpersonen, für Teams und auch für Organisationen. Ich verstehe dabei unter «wachsen» eher ein qualitatives Wachsen, ein sich entfalten, die vorhandenen Potentiale leben. – In all meiner Arbeit ist die Intention, genau dieses Wachsen, diese Art Entwicklung zu unterstützen. Dabei nutze ich meinen vielfältigen Hintergrund und biete eine breite Herangehensweise von arbeitspsychologischen Modellen hin zu betriebswirtschaftlichen Konzepten wie Prozessgestaltung, Balanced Scorecard und Strategieentwicklung.

Berufliche Stationen

  • Seit 1998 selbständiger Trainer und Berater mit eigenem Büro für Personal-, Management- und Organisationsentwicklung in Baden; seit 2000 Partner im onion: Netzwerk für Beratung
  • Ausbilder und Berater im Bereich Personal- und Managemententwicklung der Swissair (1993–1998)
  • Berufs- und Laufbahnberater in der öffentlichen Berufsberatungsstelle Bezirk Lenzburg; Co-Stellenleitung (1985–1993)

Aus- und Weiterbildung

  • Universität Klagenfurt, Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (iff) in Wien: Master of Science in Organization Development (MSc OE) (2006)
  • Ausbildung in «Integrativer Therapie, Gestalttherapie und Kreativitätsförderung» (Fritz Perls Institut, Düsseldorf) (1996)
  • Schweizerisches Nachdiplomstudium Personalwesen SNP-HWV (HWV Olten) (1994)
  • Ausbildung in Personzentrierter Beratung (SGGT), Zürich (1988)
  • Seminar für Angewandte Psychologie, Zürich: Dipl. Psychologe IAP und Berufsberater (1986)
  • Berufslehre als Maschinenmechaniker, BMS (1980)

Ausserdem

Mitgliedschaften:
Forum für Organisationsentwicklung, www.oe-forum.ch

Zusammenarbeit:
Amrei Rasch, Trainerin und Beraterin, M +41 79 650 97 77, office@amreirasch.ch
Daniel Schaufelberger, Trainer und Berater, M +41 79 708 84 90

Aktuelle Projekte:
Retreat für Fach- und Führungskräfte – den inneren Kompass richten, 30. Juni - 2. Juli 2022 in Gais, www.kompass-selbst-führung.ch

Weitere wichtige Links: www.yogabaden.ch, www.sac-baden.ch, www.sac-pizterri.ch