de | en | fr

Generationenwechsel

Die Mehrheit von Unternehmen und öffentlichen Institutionen sieht sich in den nächsten Jahren mit der Herausforderung eines substanziellen Abgangs von Wissen und Füh-rungserfahrung konfrontiert, ausgelöst durch die Pensionierung geburtenstarker Jahrgänge.

Auf den ersten Blick liegt die Herausforderung in der Neubesetzung der Vakanzen und der Sicherung des Erfahrungswissens. Oft geht es aber um mehr.

Die jüngeren Generationen haben andere Vorstellungen von Führung, Gestaltungsspiel-raum, Hierarchie und oft auch von der persönlichen Gewichtung des Berufslebens. Die Aufmerksamkeit auf Diversität und auf den Umgang damit steigt. Auch die technologi-schen Veränderungen in der Arbeitswelt sind tiefgreifend.

Wie bereitet sich eine Organisation auf diesen fundamentalen Wandel vor? Wie wirken diese Themen auf Strategie, Prozesse, Strukturen und die Kultur?

Wir unterstützen Unternehmen bei der Bewältigung der durch den Generationenwechsel ausgelösten Herausforderungen, damit sie diese als Chance für eine ganzheitliche Wei-terentwicklung nutzen können, beispielsweise bei folgenden Themen:

  • Personalstrategie
  • Kultur, Umgang mit Diversität
  • Strukturen und Prozesse
  • Wissensmanagement
  • Führung und Zusammenarbeit

Judith Knobel

onion: sistema GmbH

«Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns.» (Rumi)

Die unterschiedlichen Wahr-Nehmungen und Sichtweisen und die darauf aufbauenden Überzeugungen, Verhaltensweisen und Konzepte faszinieren mich und fordern mich in meiner täglichen Arbeit heraus. Wenn ich Individuen, Gruppen oder Organisationen begleite, setze ich mich dafür ein, dass diese Differenzen auch als Bereicherung und Quelle von neuen Lösungen genutzt werden können. Meine Erfahrungen und Kenntnisse, Humor und Begeisterung unterstützen mich dabei.

Berufliche Stationen

  • Selbständige Tätigkeit als Organisationsberaterin und Trainerin seit 2001, Inhaberin von onion: sistema GmbH
  • Abteilungsleiterin im Pestalozzianum (1999–2001)
  • Leiterin des Elternbildungszentrums der Stadt Zürich (1996–1999)
  • Stellvertretende Leiterin des Psychologischen Dienstes der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft (1990–1996)
  • Mitglied der Schulleitung der Berufsschule für Kleinkinderziehung (1986–1990)

Aus- und Weiterbildung

  • kontinuierliche kürzere Weiterbildungen und regelmässige Intervision
  • Zertifikat in Konfliktmanagement und Mediation in Organisationen (2012)
  • Ausbilderin mit eidgenössischem Fachausweis (2008)
  • Abschluss als systemische Organisationsberaterin (2006)
  • Nachdiplom in Unternehmensentwicklung (2001)
  • Weiterbildung zur Psychotherapeutin (1997)
  • Studium der Angewandten Psychologie an der Universität Zürich (1988)

Kundinnen und Kunden

  • Organisationen im Sozial- und Gesundheitswesen, öffentliche Verwaltungen (Organisations- und Teamentwicklung, Projektbegleitung, Konfliktklärung)
  • Finanzdienstleistungsunternehmen (Führungskräfteausbildung, Coaching, Teamentwicklung, Konfliktklärung)
  • Schulen (Organisationsentwicklung, Weiterbildung, Teamentwicklung, Konfliktklärung)
  • Spitäler und interdisziplinäre Arztpraxen (Organisations- und Teamentwicklung, Konfliktklärung)
  • Behörden, Vorstände (Rollenklärung, Teamentwicklung, Konfliktklärung)
  • Führungskräfte aller Branchen (Coaching)

Kooperationen

Ausserdem